Anleitung Shabby Truhe
Anleitungen

Kreidefarbe versiegeln – Wachs für den letzten Schritt

Wenn ihr nach dem Streichen nun glaubt, ihr seid fertig. Leider nein, ihr müsst noch die Kreidefarbe versiegeln. Euer tolles neues Möbelstück braucht noch eine dünne Schicht Wachs. Je nachdem, ob ihr den Shabby Style noch etwas stärker herausarbeiten wollt, könnt ihr dafür farbloses oder farbiges Wachs verwenden. Auf einer weißen Oberfläche würde ich immer auch noch weißes Wachs verwenden. Denn bei farblosem Wachs kann manchmal ein kleiner Gelbstich auftreten. Das wäre dann ärgerlich, nachdem man sich so viel Mühe gemacht hat.


Kreidefarbe versiegeln – erste Wahl ist Wachs


Soll das Möbel antik und gealtert wirken, ist ein dunkler Farbton beim Wachs richtig. Ein Holzton oder schwarzes Antikwachs machen die helle Farbgestaltung gleich noch wärmer und sozusagen shabby. Allerdings ist Wachs nicht gleich Wachs und es gibt enorme Unterschiede in der Qualität.

Wachse, die eigentlich zur Auffrischung von “echten” alten Möbeloberflächen gedacht sind, trocknen nur schwer. Da hat man dann ewig so eine glitschige Oberfläche, bis das Wachs endlich aufgetrocknet ist. Daher solltet ihr beim Wachs schon auf die Produkte zurückgreifen, die tatsächlich für die Versiegelung von Kreidefarben gedacht sind.


Überlegt euch gut, was ihr wollt. Kreidefarbe versiegeln ist einfach und schnell, lässt sich aber sehr schwer rückgängig machen. Im Fall oben wollte ich einen Vintage Look im Jeansstil erzeugen. Das dunkle Blau hatte aber auch viel schönes. Wenn ihr weißes Wachs auftragt und es wird euch ein wenig zu viel, solltet ihr es nicht erst trocknen lassen, sondern gleich teilweise wieder herunterpolieren.

Auftragen von Wachs – Kreidefarbe versiegeln


Das Wachs wird sehr dünn mit einem weichen Baumwolltuch oder einem guten Wachspinsel aufgetragen. Macht einen Klecks Wachs auf einen Teller oder eine flache Schale. Wenn ihr das Wachs direkt aus dem Topf verwendet, habt ihr ungleichmäßige Mengen am Pinsel und das Ergebnis ist entsprechend. Außerdem bilden sich manchmal im Wachs ölige Pfützen. Die seht ihr dann besser – also bevor ihr einen öligen Fleck auf dem geliebten Möbelstück habt! Dazu kommt noch, dass ihr euer Wachs verschmutzt. Alle diese Nachteile habe ich leider direkt für euch ausprobiert. Darum müsst ihr ja die gleichen Fehler nicht auch noch machen, wenn ihr die Kreidefarbe versiegeln wollt.

Kreidefarbe versiegeln - falsches Wachs
Wer hat denn da bei der rechten Tür mit Wachs rumgeschmiert? So schlimm kann es aussehen, wenn ihr ein öliges billiges Wachs für die Versiegelung von Kreidefarbe verwendet.


Tipp
Ach, und beim Antikwachs oder anderen dunklen Wachsen, bitte immer Handschuhe tragen. Wir wollen einen Shabby Style auf den Möbeln und nicht an den Händen. Das dunkle Wachs setzt sich sehr schön an den Fingernägeln und rund um die Nagelhaut fest. Da hilft dann nur eine grobe Nagelbürste und viel Geschirrspülmittel. Aua.

Nun sind wir aber endlich fertig?


Leider nein. Euer neues altes Möbelstück mag zwar fertig aussehen, aber das Wachs hat noch nicht seine schützende Hülle ausgebreitet. Dazu muss es noch ganz leicht poliert werden. Keine Angst, das macht nicht mehr viel Arbeit und soll sicher auch nicht hochglänzend werden. Doch ähnlich wie bei der Silikonfuge an eurer Dusche, macht auch hier beim Wachsen das Glätten erst den richtigen Schutz gegen Feuchtigkeit aus. Das Wachs liegt dann als hauchdünne Schicht auf dem Holz und lässt Feuchtigkeit abperlen. Gleichzeitig dämpft es aber auch Stöße, sodass die Farbschicht nicht gleich abspringt, wenn man einmal anstößt.

Tipp
Wenn ihr das Möbelstück noch mit einigen Schrammen und Abschürfungen so richtig shabby machen wollt, macht es nach dem Wachsen. So stellt ihr sicher, dass ihr nicht bei der Arbeit gleichzeitig andere Stellen ruiniert. Und ihr ahnt es schon: Nach der Bearbeitung solltet ihr die Shabbystellen unbedingt wieder mit ein wenig Wachs versiegeln.

Hier habt ihr dann schließlich das ganze Wachs runtergeschrabt und das Holz liegt ungeschützt offen. Also noch einmal an die Wachstöpfe und die Kreidefarbe versiegeln!

Hier seht ihr meine Lieblingswachse


Ann Sterling"Soft Wax" Wachs Möbelwachs Shabby Chic Holzwachs Versiegelung Finish Wachs Kalkwachs (250ml, Weiß)

Ann Sterling"Soft Wax" Wachs Möbelwachs Shabby Chic Holzwachs Versiegelung Finish Wachs Kalkwachs (250ml, Weiß)
  • Ann Sterling Soft Wax ( Wachs)
  • Schutz und Versiegelung
  • Der Wachs ist schön weich und lässt sich somit ganz einfach verarbeiten, sogar streichen!

Ann Sterling"Soft Wax" Wachs Möbelwachs Shabby Chic Holzwachs Versiegelung Finish Wachs Kalkwachs (250ml, Farblos)

Ann Sterling"Soft Wax" Wachs Möbelwachs Shabby Chic Holzwachs Versiegelung Finish Wachs Kalkwachs (250ml, Farblos)
  • Ann Sterling Soft Wax ( Wachs)
  • Schutz und Versiegelung
  • Der Wachs ist schön weich und lässt sich somit ganz einfach verarbeiten, sogar streichen!

Von diesem farbigen Wachs habe ich Rosa und Hellblau


Bilder von fertigen Möbelstücken seht ihr demnächst!


4 Comments

  • Tipi

    Hallöchen,
    Ich hatte mir vor kurzem auch überlegt einen alten Esstisch neu aufzuarbeiten.
    Streichen und shabby herrichten lief alles prima. Auch das Wachs war gut aufzutragen.
    Nur als ich dann das erste mal heiße Teller drauf abstellte blieben Ränder dieser übrig.
    Jetzt frage ich mich wie ich dies beheben und in Zukunft vermeiden kann?
    War das Wachs noch nicht komplett durchgehärtet? Verträgt die Kreidefarbe keine Hitze? Oder liegts an meinen Tellern?
    Fragen über Fragen, ich hoffe hier kann man mir eventuell weiterhelfen 🙁
    Danke, eure Tipi <3

    • Britta

      Hallo Tipi,
      Wachs hat mit Hitze leider ein Problem. Da ist es halt ähnlich, wie bei einer Kerze.
      Bei Esstischen verwende ich daher Klarlack. Der ist zwar nicht so schön wie Wachs, aber dafür robuster gegen Nässe und Hitze. Oder eben Platzsets.

      Wenn du Klarlack jetzt noch auftragen möchtest, muss das Wachs erst mit viel Spüli runtergewaschen werden. Außerdem solltest du darauf achten, dass du einen guten Lack nimmst, der nicht vergilbt.

      Hoffe, das hilft dir weiter (sorry, für die verspätete Antwort!)

  • Ralf

    Hallo ,

    leider habe ich genau den Fehler gemacht zu viel Wachs aufzutragen und habe nun ein paar ölige Flecken. Muss ich nun alles noch mal mit Kreidefarbe überstreichen, oder kann ich die Flecken auch anders loswerden ?

    LG Ralf

    • Britta

      Hallo Ralf,

      ich habe das Wachs mit Spülmittel und lauwarmem Wasser vorsichtig wieder abgewaschen. Überstreichen kann man das so jetzt nicht.

      Eventuell kannst du mit einer Bürste noch etwas retten, indem du besonders die Flecken gut wegpolierst.

      Vielleicht magst du ein Bild zeigen (gern auch in unserer Facebook-Gruppe Shabby Style https://www.facebook.com/groups/745606409109589/), dann kann man da noch besser etwas dazu sagen. Manchmal ist nämlich auch ein farbiges Wachs die Lösung.

      Hoffe, ich konnte dir helfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 12 =